Arbeitsgelegenheiten

Arbeitsgelegenheiten sind Maßnahmen der öffentlich geförderten Beschäftigung, in denen gemeinnützige, zusätzliche und wettbewerbsneutrale Tätigkeiten verrichtet werden. Sie begründen kein Arbeitsverhältnis und dürfen bestehende Arbeitsplätze nicht verdrängen.

Die Arbeitsergebnisse müssen uneingeschränkt der Allgemeinheit zu Gute kommen. Mögliche Tätigkeitsfelder bieten sich also zum Beispiel im Bereich der Umfeldpflege, zur Unterstützung sozialer und sportlicher Angebote oder in der freien Kulturarbeit an.

Die Durchführungsqualität öffentlich geförderter Beschäftigungsmaßnahmen nimmt einen hohen Stellenwert ein, da nur so eine zielführende Förderung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer realisiert werden kann. Zur Sicherung der Qualität und zur Wahrung der Transparenz werden Angaben zu den Kriterien der Maßnahmeauswahl, des Prüfumfangs und der Prüfquote in einem Prüfkonzept des Jobcenter Leipzig verankert.

Im Interesse der Transparenz werden die vorhandenen Angebote dieser öffentlich geförderten Beschäftigung datenschutzkonform veröffentlicht.

Da eine Arbeitsgelegenheit an erster Stelle ein arbeitsmarktpolitisches Instrument im Rechtskreis SGB II (Sozialgesetzbuch) ist, steht die individuelle Förderung der Teilnehmer im Vordergrund. Sie sollen zumindest mittelbar an die Aufnahme einer Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt herangeführt werden.

Nach Prüfung und Bewilligung des Antrages auf Arbeitsgelegenheiten entscheiden daher die persönlichen Ansprechpartner in der Arbeitsvermittlung über die Zuweisung geeigneter Teilnehmer. Diese erhalten zusätzlich zum Arbeitslosengeld II eine angemessene Aufwandsentschädigung pro geleisteter Arbeitsstunde. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Förderung von Maßnahmen oder bestimmten Personen.

Das Jobcenter Leipzig führt jedes Jahr ein Interessenbekundungsverfahren zur Auswahl von geeigneten Maßnahmen durch, an dem sich alle interessierten Träger beteiligen können. Im derzeitigen Interessenbekundungsverfahren für 2021 haben Träger noch bis zum 15.10.2020 die Möglichkeit, Konzepte einzureichen.

Weitere Informationen zu Arbeitsgelegenheiten

Übersicht über die Angebote von
Arbeitsgelegenheiten

Interessenbekundungsverfahren für
Arbeitsgelegenheiten