Informationen Covid-19

StartseiteAktuellesInformationen Covid-19

Wir sind für unsere Kundinnen und Kunden weiterhin erreichbar und die Zahlungen der Leistungen sind sichergestellt.

Um die Gesundheit aller zu schützen, ist der Besucherverkehr aktuell allein auf Kundinnen und Kunden mit Termin sowie Notfallkundinnen und -kunden beschränkt. Bitte beachten Sie hierbei, dass in all unseren Liegenschaften eine strenge Maskenpflicht herrscht und der Zutritt grundsätzlich nach dem 3G-Konzept (geimpft / genesen / getestet) erfolgt.

Aktuelle Briefaktion:

Das Jobcenter Leipzig unterstützt das Impfen im Stadtgebiet

Ihre Gesundheit ist uns wichtig!

Das Jobcenter Leipzig möchte dabei helfen, dass noch mehr Menschen eine Corona-Schutzimpfung bekommen und informiert aktuell mit einem Brief an Kundinnen und Kunden über Impfangebote im Stadtgebiet Leipzig.

In einem gemeinsamen Projekt erleichtern die Stadt Leipzig, das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sowie der Kommunle Eigenbetrieb Leipzig/Engelsdorf (KEE) den Menschen in den verschiedenen Stadtteilen Leipzigs den Zugang zur Corona-Schutzimpfung. Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung werden so noch leichter erreichbar und können von jeder Person in Anspruch genommen werden.

www.impfung-leipzig.de

Information zur Datenverarbeitung

Jobcenter Leipzig hält persönlichen Zugang über 3G-Regelung aufrecht

Das Jobcenter Leipzig ist weiterhin für alle Kundinnen und Kunden erreichbar. In der aktuellen, pandemischen Lage mit sehr hohen Infektionszahlen arbeitet das Jobcenter Leipzig grundsätzlich terminiert.

Termine können telefonisch oder auch online über die hiesige Homepage www.jobcenter-leipzig.de (Startseite bzw. über “Service” oder “Kontakt/Öffnungszeiten”) oder über  www.jobcenter.digital vereinbart werden.

Kundinnen und Kunden mit unaufschiebbaren Notfall-Anliegen können weiterhin am Eingang der Georg-Schumann-Str. 150 (Haupthaus) vorsprechen.

Alle terminierten Kundinnen und Kunden haben beim Betreten der Liegenschaften einen gültigen 3G-Nachweis (Impfzertifikat über vollständigen Impfschutz, Genesenen-Nachweis nicht älter als 6 Monate oder einen aktuellen Corona-Test aus einem anerkannten Testzentrum nicht älter als 24 Stunden bzw. bei PCR-Testung nicht älter als 48 Stunden) vorzulegen.

Gemäß § 5 Abs.4 der am 28.12.2021 in Kraft getretenen Dritten Änderung der Sächsischen Corona-Notfall-Verordnung vom 19.11.2021 ist das Tragen einer FFP2-Maske oder vergleichbaren Atemschutzmaske nunmehr u.a. in Behörden und Gerichten vorgeschrieben. Bitte bringen Sie eine FFP2-Maske mit, wenn Sie im Jobcenter Leipzig vorsprechen.

Bitte nutzen Sie folgende Kontaktmöglichkeiten:

Online-Plattform: www.jobcenter.digital (Anträge / Unterlagen online einreichen)

Service Center: 0341 – 913 10 705 oder 0341 – 913 10 540

Montag: 8:00 – 18:00 Uhr
Dienstag: 8:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch: 8:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 – 18:00 Uhr
Freitag: 8:00 – 18:00 Uhr

Hotline für Selbständige und Freiberufler: 0800 4555523

Per E-Mail unter jobcenter-leipzig@jobcenter-ge.de

Verschlüsselt als DE-Mail unter jobcenter-Leipzig@jobcenter-ge.de-mail.de

Per Fax: 0341 – 913 11111

Schriftform: per Post oder in die Hausbriefkästen der Liegenschaften

Postanschrift:
Jobcenter Leipzig
Postfach 100831
04008 Leipzig

Vereinfachter Zugang zu den Leistungen der Grundsicherung

In Reaktion auf die COVID-19-Pandemie hatte die Bundesregierung mit dem Sozialschutz-Paket I den Zugang zu Leistungen der Grundsicherung zunächst bis zum 31.08.2020 vereinfacht. Aufgrund der anhaltenden wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie wurden die Erleichterungen daraufhin in verschiedenen Stufen bis zum 31.12.2020, bis zum 31.03.2021 und bis zum 31.12.2021 verlängert.

Bundestag und Bundesrat haben nunmehr den vereinfachten Zugang zur Grundsicherung (Arbeitslosengeld II) abermals bis zum 31.03.2022 verlängert und am 23.11.2021 im Bundesgesetzblatt verkündet. Damit werden von den Jobcentern weiterhin die tatsächlichen Kosten für Unterkunft und Heizung übernommen und die Vermögensprüfung nur eingeschränkt durchgeführt.

Die Sonderregelungen zum vereinfachten Zugang zur Grundsicherung gelten seit dem 01.03.2020 – nunmehr somit bereits fast 2 Jahre – und geben den Menschen die Garantie, dass das Existenzminium gesichert wird, sie ihr gewohntes Umfeld nicht verlassen müssen und auch die Alterssicherung erhalten bleibt. Die Bundesregierung will damit u.a. auch Kleinunternehmer und Solo-Selbstständige unterstützen, die vorübergehend von erheblichen Einkommenseinbußen betroffen sind.

Endet der aktuelle Bewilligungszeitraum am 31.03.2022 oder später, muss rechtzeitig vor dem Ablauf dieses Bezugsabschnittes wieder ein Weiterbwilligungsantrag gestellt werden.
Die Anträge können auch bequem online gestellt und übermittelt werden.

Links

www.jobcenter.digital
Checkliste Vereinfachter Antrag

FFP2-Schutzmasken für Menschen im Grundsicherungsbezug

FFP2-Schutzmasken werden an Menschen, die Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende beziehen, zur Verfügung gestellt.

Die Verteilung der FFP2-Masken wird durch die Krankenkassen und Krankenversicherungen organisiert. Die Jobcenter sind an dem Verfahren nicht beteiligt.

Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit

Informationen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Informationen für Träger von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen

  • Rund um Maßnahmen für die Bildungs- und Maßnahmeträger ist umfangreicher Frage-Antwort-Katalog veröffentlicht.
  • Zuschüsse für soziale Dienstleister gemäß SodEG

Soziale Dienstleister, welche im Aufgabenbereich des Sozialgesetzbuchs oder des Aufenthaltsgesetzes soziale Leistungen erbringen, können auf Grundlage des Sozialdienstleister-Einsatzgesetzes (SodEG) Zuschüsse erhalten. Voraussetzung ist, dass alle nach den Umständen zumutbaren und rechtlich zulässigen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um Arbeitskräfte, Räumlichkeiten und Sachmittel in Bereichen zur Verfügung zu stellen, die für die Bewältigung von Auswirkungen der Coronavirus SARS-CoV-2 Krise geeignet sind.

Damit soziale Dienstleister beispielsweise im Bereich der Arbeitsmarktpolitik, der Rehabilitation oder der Behindertenhilfe auch weiterhin abgesichert sind, wurde das SodEG bis zum 19. März 2022 verlängert.

Antrag auf einen Zuschuss nach dem Sozialdienstleister-Einsatzgesetz-SodEG im Rechtskreis SGB II
Anlage 1 zu Punkt 3.3 des Antrages auf Zuschussleistungen
nach dem Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG) im Rechtskreis SGB II

Richten Sie diese bitte an folgenden Kontakt:

Jobcenter Leipzig / Team 532
Postfach 100831
04008 Leipzig

Für Fragen stehen wir Ihnen unter Jobcenter-Leipzig.Team532@jobcenter-ge.de zur Verfügung.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auch unter:

Informationen zum Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG)
Einsatz und Absicherung sozialer Dienstleister

Informationen rund ums Kurzarbeitergeld: